Naturbäder und Schwimmteiche

Freibäder mit biologischer Wasseraufbereitung

Freibäder mit biologischer Wasseraufbereitung (Naturbäder, Naturfreibäder, Schwimm- und Badeteiche, Naturpools) sind kleine Stillgewässer, in denen weitgehend die gleichen gewässerökologischen Prozesse ablaufen wie in natürlichen Seen. Technische Einrichtungen unterstützen und lenken diese Prozesse.

 

Unsere Leistungen

Ziel des Qualitätsmanagements für Naturfreibäder ist die Sicherung und Optimierung eines störungsfreien Betriebes. Im Einzelnen besteht die gewässerökologische Überwachung aus der Erhebung (Probenahmen vor Ort, mikroskopischen Untersuchungen, Laboranalysen), Zusammenfassung, Auswertung und Darstellung relevanter gewässerökologischer Daten. Letzteres erfolgt in übersichtlichen Zwischenberichten und einem Saison-Endbericht, in denen auch absehbare und vorhandene Probleme diskutiert werden. Schließlich wird das Bad anhand des IQN (Index für die Qualität von Naturbädern) bewertet.

Das gewässerökologische Untersuchungsprogramm wird während der Badesaison durchgeführt. Die Datenerhebung zur Hygiene erfolgt in aller Regel vom zuständigen Gesundheitsamt. Das Betriebstagebuch wird vor Ort geführt. Eine detaillierte Einweisung der Mitarbeiter findet durch KLS statt. Eine übersichtliche, von KLS zur Verfügung gestellte Arbeitsanweisung, beschreibt das genaue Vorgehen.

Die Wasserqualität in öffentlichen und privaten Naturfreibädern bzw. Schwimm- und Badeteichanlagen kann aus zahlreichen Gründen unzureichend sein. So können z.B. ein zu starkes Wachstum von Fadenalgen oder erhöhte Keimzahlen der hygienischen Überwachungsparameter Escherichia coli, Pseudomonas aeruginosa und Enterokokken den Badebetrieb einschränken.

Wir beraten Sie bei Problemen mit der Wasserqualität, um eine individuelle Lösung für Ihr Bad bzw. Ihren Teich zu finden.

Wir erstellen Gutachten bzw. Untersuchungsberichte zu kundenspezifischen Fragestellungen (z.B. Zerkarien, Egelanalysen, Wasseranalysen) auf Basis von Labor-, Freiland- oder Rechercheergebnissen.

Vorhabensträgern fehlen oft die Grundlagen für Entscheidungen, ob und wie der Bau oder die Sanierung von Naturbädern durchgeführt werden kann.

Wir erstellen in enger Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern Machbarkeitsstudien zur Prüfung der Umsetzbarkeit und Möglichkeiten zur Gestaltung entsprechender Vorhaben.

Wir investieren in die Forschung und Entwicklung neuer Verfahren zur Gewässersanierung und -restaurierung, im Bereich von Naturbädern bzw. Schwimm- und Badeteichanlagen sowie von Methoden und der Qualitätssicherung. Die Schwerpunkte liegen dabei auf einer effektiven Umweltentlastung und möglichen Kostenminimierung.

Wir bieten Schulungen zu den gewässerökologischen (limnologischen) Zusammenhängen und Funktionsweisen der Naturfreibäder sowie zum Monitoring für das Qualitätsmanagement an, beispielsweise im Rahmen:

-der Ausbildung zum „Qualifizierten Schwimmteichbauer“ bei der Akademie Landschaftsbau Weihenstephan (alw)

-des „Zertifikatslehrganges zur Fachkraft für Schwimmbäder mit biologischer Wasseraufbereitung“ der Deutschen Gesellschaft für naturnahe Badegewässer (DGfnB).

Das Gütesiegel „Index für die Wasser-Qualität von Naturfreibädern“ (IQN) ist ein Instrument der Qualitätssicherung, mit dem ein einheitlicher Standard bei der Erhebung und Bewertung der Wasserqualität etabliert wird. Die Grundlage bildet ein kontinuierliches Monitoring der hygienischen und ökologischen Bedingungen während des Betriebs durch eine standardisierte Erfassung der relevanten hygienischen, biologischen, chemischen und physikalischen Parameter.

Das Gütesiegel ermöglicht dadurch einen saison- und bäderübergreifenden Vergleich der Wasserqualität und liefert dem Badegast und den verantwortlichen Behörden einen vertrauenswürdigen Nachweis für die Einhaltung der Badewasserqualität.

Das IQN wurde von KLS Gewässerschutz entwickelt (als Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt angemeldet) und wird von der Deutschen Gesellschaft für naturnahe Badegewässer (DGfnB) in Form eines Zertifikates vergeben. Interessenten können sich an die DGfnB-Geschäftsstelle wenden (www.dgfnb.de), wo sie detaillierte Informationen bekommen.

Private Schwimm- und Badeteiche

Private Schwimm- und Badeteiche sind künstlich geschaffene Ökosysteme, in denen die Wasseraufbereitung – im Gegensatz zu konventionellen Pools und Schwimmbecken – ganz oder teilweise biologisch erfolgt. Bei Fragestellungen rund um die Wasserqualität privater Schwimmteiche bieten wir gutachterliche Stellungnahmen an. Das Leistungsspektrum reicht hierbei von mikroskopischen und chemischen Analysen von Wasser-, Sediment- und Aufwuchsproben („Beläge“) bis hin zur Inspektion der Anlage.

Unsere Leistungen

Qualitätschecks umfassen in der Regel eine Systemprüfung Ihres Schwimm-bzw. Badeteichs sowie eine gewässerökologische Überwachung durch Probenahmen vor Ort, mikroskopische Untersuchungen und Laboranalysen. Die relevanten gewässerökologischen Daten werden zusammengefasst, ausgewertet und allgemeinverständlich dargestellt.

Die Wasserqualität in Schwimm- und Badeteichen kann aus zahlreichen Gründen unzureichend sein. So können z.B. ein zu starkes Wachstum von Fadenalgen oder erhöhte Keimzahlen der hygienischen Überwachungsparameter Escherichia coli, Pseudomonas aeruginosa und Enterokokken das Schwimmen bzw. Baden einschränken.

Wir beraten Sie bei Problemen mit der Wasserqualität um eine individuelle Lösung für Ihr Schwimm- bzw. Badeteich zu finden.

KLS Gewässerschutz GmbH
Neue Große Bergstraße 20
22767 Hamburg

Tel.: 040 / 38 61 44 60
Fax: 040 / 380 66 82
info@kls-gewaesserschutz.de

Kundenlogin